Suche/Archiv
(Rede über das Band zwischen Schulen und Predigtamt:) Wir sind einander zum wechselseitigen Gespräch geboren. Philipp Melanchthon
Veranstaltungen

23.04.2017

Zweites Kreativ-Atelier zur Vorbereitung des Reformationsjubiläums

Ideen finden und Beiträge weiterentwickeln im Siegburger ZEITRAUM


In Vorbereitung des Reformationsfestes am 31. Oktober 2017 auf dem Siegburger Marktplatz bietet der Evangelische Kirchenkreis An Sieg und Rhein für die Gemeinden und Dienststellen Kreativ-Ateliers an. Unter Anleitung des Künstlerduos Daniel und Jennifer Hoernemann (Hoernemann/Walbrodt) gibt es Gelegenheit, Ideen und eigene Beiträge für die Open-Air-Veranstaltung (weiter) zu entwickeln. Das erste Atelier hat bereits stattgefunden, der zweite Termin wurde aus organisatorischen Gründen vom 26. März auf den 23. April von 14 bis 18 Uhr verschoben. Veranstaltungsort ist wieder der Siegburger ZEITRAUM, das Evangelische Zentrum für Diakonie und Bildung in der Ringstraße 2. Nach dem Ankommen und Kennenlernen bis 14.30 Uhr gibt es die Möglichkeit, in drei Gruppen zu arbeiten: Ideenfindung für eigene Beiträge, Weiterentwicklung bereits begonnener Beiträge, Einbindung fertiger Beiträge in die Gesamtveranstaltung. Ab 17 Uhr tragen die Gruppen ihre Ergebnisse zusammen und tauschen sich darüber aus. Anmeldungen für das Kreativ-Atelier am 23. April bitte bis zum 15. April bei schaefer@ekasur.de.

„Das Gespräch über eigene Ideen und die Vernetzung untereinander war sehr hilfreich“, fasst Andrea Eisele von der Evangelischen Erwachsenenbildung ihre Erfahrungen nach dem ersten Kreativ-Atelier zusammen. „Die zusätzlichen Perspektiven der anderen Teilnehmenden und des Künstlerduos haben mich motiviert und inspiriert.“

Mit viel Musik, gemeinsamen Singen und pfiffigen Denkanstößen wird der Evangelische Kirchenkreis An Sieg und Rhein am 31. Oktober 2017 auf dem Siegburger Marktplatz den 500. Geburtstag der Reformation feiern. Unter dem Motto »AUFMACHEN« kommen Menschen aus allen 33 Gemeinden und den Dienststellen des Kirchenkreises nach Siegburg, um sich an die wechselvolle evangelische Geschichte zu erinnern und in die Zukunft zu blicken. Zahlreiche Gemeindechöre und Instrumentalgruppen werden dem Fest einen klangvollen Rahmen geben.

Mit der Open-Air-Veranstaltung öffnen die Gemeinden symbolisch ihre Türen für alle, die neugierig auf die evangelische Kirche sind und mitfeiern möchten. In Vorbereitung des großen Festes gestalten momentan überall im Kirchenkreis Menschen Türen mit ihren Thesen zur Reformation.