Suche/Archiv
(Rede über das Band zwischen Schulen und Predigtamt:) Wir sind einander zum wechselseitigen Gespräch geboren. Philipp Melanchthon
Veranstaltungen

09.07.2017

Reformatorinnen laden zum Selfie ein

Ökumenisches Fest in Swisttal


Frauen, die die Reformation voranbrachten, sind vom 5. bis 10. Juli als lebensgroße Figuren in Swisttal zu Gast. Im öffentlichen Raum begegnen dort als Holzfiguren Persönlichkeiten wie Katharina von Bora oder Sibylle von Jülich auf Augenhöhe und laden ein zum Selfie.

 

Die landeskirchliche Wanderausstellung stellt zwölf Frauen vor, die als Schriftstellerinnen, Liederdichterinnen, Pfarrfrauen, Predigerinnen und Herrscherinnen die Kirche zu dem machten, was sie heute ist. Waren Sie zunächst oftmals als „Ehefrau von …“ an reformatorischen Prozessen beteiligt, nahmen sie später aktivere Rollen wahr, zum Beispiel als Vorsteherin der Kaiserswerther Schwesternschaft wie Friederike Fliedner, als Pfarrerin wie Ilse Härter, als Theologin wie Dorothee Sölle, als Gestalterinnen einer weltweiten Ökumene.

 

Zu sehen ist die Ausstellung zudem beim Ökumenischen Fest  auf Gut Capellen, Swisttal-Dünstekoven. Es beginnt am Sonntag, 9. Juli 2017, um 12 Uhr.

 

Kontakt: ev-kirche-swisttal.de