Suche/Archiv
Wer die Musik verachtet, wie denn alle Schwärmer tun, mit denen bin ich nicht zufrieden. Denn die Musik ist eine Gabe und Geschenk Gottes, nicht ein Menschengeschenk. So vertreibt sie auch den Teufel und macht die Leute fröhlich… Ich gebe nach der Theologie der Musik die nächste Stelle und die höchste Ehre. Martin Luther
Veranstaltungen

19.10.2017

Luther auf ́s Maul schauen

Ein finsteres Kapitel: Luther und die Juden - Gesprächskreis in Rheinbach


500 Jahre Reformation sind ein guter Anlass, Martin Luther einmal selbst zu Wort kommen zu lassen. "Luther und die Juden - Ein finsteres Kapitel der Reformationsgeschichte", lautet das Thema am 19. Oktober 2017. Es nimmt bezug auf Luthers Schriften aus den Jahren 1523 und 1543.

 

Pfarrer Diethard Römheld lädt zu einem offenen Gesprächskreis ein. Teilnehmende lesen kurze Texte des Reformators und kommen darüber ins Gespräch. Jeder Abend steht für sich. Die ausgewählten Texte bieten einen bunten Querschnitt durch das Denken des Reformators.

 

Beginn ist am Donnerstag, 19. Oktober 2017, um 19.30 Uhr, im Gemeindezentrum Gnadenkirche, Ramershovener Straße 6.

 

Kontakt: ev-kircherheinbach.de