Suche/Archiv
Denn nichts steht mit Gottes Wesen weniger im Einklang, als wenn man behauptet, er habe die Weltregierung niedergelegt und dem blinden Zufall anheimgegeben. Calvin
Veranstaltungen

23.09.2016

Mehr Ökumene wagen

Sein neues Interview-Buch über Taizé, die Reformation und gelebte Gemeinschaft stellt Siegfried Eckert am 23. September vor.


95 Fragen standen am Beginn des Gespräches zwischen Frère Alois, dem Prior der ökumenischen Bruderschaft im französischen Taizé, und Siegfried Eckert, protestantischer Pfarrer und Landessynodaler. 95 Thesen sollten es nicht sein, denn die sind längst geschrieben. Dennoch stehen die Reformation, ihre Folgen und gegenwärtigen Herausforderungen im Zentrum dieses sehr persönlichen Gespräches. Ein spannender Dialog, der den einzigartigen ökumenischen Geist der über 75 Jahre alten Gemeinschaft von Taizé als wegweisenden Impuls für die Reformationsfeierlichkeiten 2017 fruchtbar macht. Anne und Nikolaus Schneider haben diesem eindrücklichen Projekt ein Geleitwort vorangestellt und der amtierende Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, schreibt auf der Rückseite des Buches: „Ich freue mich sehr darüber, dass mit dem Buch ‚Mehr Ökumene wagen‘ von Frère Alois und Pfarrer Siegfried Eckert ein weiterer wertvoller Beitrag geleistet wird, um die ökumenischen Beziehungen noch enger werden zu lassen.“


Die Buchvorstellung beginnt am Freitag, 23. September 2016, um 20 Uhr, im Kulturcafé Selig, Bonn-Friesdorf, In der Maar 7.


Bereits um 19 Uhr findet in der dortigen Pauluskirche ein Gebet mit Liedern von Taizé statt. Die Lesung wird von dem Musiker Josef Marschall durch eigene Improvisationen mitgestaltet und gehört zu den Veranstaltungen zum 40-jährigen Bestehen des diakonischen Buchladens Brücke e.V. in Friesdorf.


Frère Alois, Siegfried Eckert, Mehr Ökumene wagen, Über Taizé, die Reformation und gelebte Gemeinschaft, edition chrismon, 17 Euro.